Supervision

Supervision ist wie eine Brücke – während ich das altbekannte Ufer verlasse, vertraue ich darauf, das neue zu erreichen. In der Mitte der Brücke jedoch, zwischen Altem und Neuen, kann der Blick oft weit schweifen. Diese neuen Sichtweisen kann ich nun mitnehmen auf meinem weiteren Weg.

Supervision ermöglicht Ihnen die Klärung wichtiger Fragen und Herausforderungen des beruflichen Lebens. Sie reflektiert die Situation, in der Sie sich befinden und unterstützt Sie beim Aufspüren neuer Wege und ermutigt Sie zu notwendigen Entscheidungen.

Supervision ist möglich für eine einzelne Person, genauso wie für Gruppen oder Teams. Sie ist verschwiegen und ermöglicht Ihnen somit, frei und offen die Supervision für sich zu nutzen.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder sich zu einer Supervision entschließen, können Sie gerne eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter unseres Institutes dazu ansprechen. Die Kontaktdaten dafür finden Sie unter „Unsere Mitarbeitenden“.

Richtlinie Supervision der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens: 2.6.10 SupervisionsRL.docx (evlks.de)

Merkblatt zur Supervision: Merkblatt_Supervision_A5_Fassung_12_19_web.pdf (evlks.de)